Samstag, 24. Januar 2015

DLC´s Spezial #9 - Sleeping Dogs / Castlevania 2 / Resogun

Hey ho liebe Gamer,
auf der PS4 werden wohl noch einige DLCs folgen, da ich gern jedes PS4 Game auf 100% spielen mag und da die Entwickler sehr auf DLCs stehen, sind hier schon mal 2 PS4 Games mit ihren ganzen DLCs und noch 1 PS3 Game, was sicher auch nur wenige Gamer auf 100% haben. Aber seht selbst ;)




Wunderbar wenn die DLCs schon auf der Disc mit drauf sind und man sie auf der PS4 nicht extra kaufen muss :)



DLC Pack #1: Albtraum in North Point
Schwierigkeit: 03/10
Fun-Faktor: 05/10
Dauer: 4 Stunden

 Definitiv ein sehr unterschiedlicher DLC zu dem eigentlichen Game, denn hier gibt es Untote, gegen welche man kämpft. Persönlich finde ich dieses Gameplay weniger gut, daher auch ein geringerer Fun-Faktor als bei den anderen DLCs oder im Hauptspiel. Alles in allem aber sehr kreativ gemacht und die Story ist auch zügig abgearbeitet. Danach muss man noch etwas farmen, aber da dauern eigentlich nur die 200 Zombiekills lang - zumindest, wenn man sie in Zombiegruppen von 5 bis 6 Stück immer aufsucht und tötet. Viel besser ist es, wenn man dieses türkise Portal benutzt, was sich auf den folgenden beiden Screenshots befindet. Dort muss man eigentlich die Untoten in das Portal werfen um es zu schließen, macht dies aber NICHT! Denn dort steht auch ein brennendes Fass und so kann man die Gegner mit einem Instantkill zur Strecke bringen. Also einfach die unendlich erscheinenden Gegner mit Kreis packen und mit dem Fass verbrennen. Selbst hatte ich nach der Story gerade mal 60 Kills und habe somit weitere 140 Zombies dort verfeuert und somit viel Zeit gespart gegenüber anderen Gegnern, welche zufällig in nur sehr kleinen Gruppen in der Spielwelt auftauchen.





DLC Pack #2: Jahr der Schlange
Schwierigkeit: 03/10
Fun-Faktor: 08/10
Dauer: 3 Stunden

Das DLC ist eine geniale Idee, denn in der Hauptstory ist man ja ein Undercovercop und wechselt immer etwas zwischen Gut und Böse hin und her. Aber in diesem DLC ist man zum Strafzettelschreiber degradiert wurden und soll nun der brave Polizist sein und hält somit die zivilen Autos mit vorgehaltener Dienstmarke an. Aber es gibt auch sehr viel Action, welche auf euch wartet und dazu sind die Trophies super einfach und es gibt nichts, was man nervig farmen muss. Einfach Story beenden, danach Nebenquests abschließen und mit einem kurzem Video die Sammelsachen abfahren und schon hat man diese 100%.

Somit viel Spaß und hier eine kurze Vorschau wie es anfängt und wie es sich entwickelt:
(vom braven Ordnungshüter zum schwer bewaffneten Boot ;=) )










DLC Pack #1: RESOGUN-Baukasten
Schwierigkeit: 05/10
Fun-Faktor: 06/10
Dauer: 6 Stunden

Als wäre die Platin nicht schon schwer und nervig genug gewesen, müssen jetzt natürlich für das Game noch DLCs rauskommen, welche noch schwerer sind als das Hauptspiel. Das Positive: für dieses DLC muss man einfach nur das Game updaten, d. h. es ist komplett kostenlos. Es fügt dem Game nur ein nettes neues Tool hinzu: das selbstständige Kreieren von Schiffen. Außerdem kann man das Game nun im Lokal-Koop spielen. Die meisten Trophies sind dabei auch sehr einfach. Aber ein paar Silber-Trophies haben es in sich, beispielsweise das Abschließen des letzten Levels auf dem SG Veteran mit einem selbstgebauten Schiff, welches keine Fähigkeitspunkte besitzt. Ich habe mich für das DLC erstmal zusammen mit meiner Freundin komplett eingespielt, indem wir das Game zusammen auf dem SG Veteran durchgespielt haben. Das gibt sogar ne Trophy und man darf zwischendurch Game Over gehen, ist also nicht das Drama. Im Lokal-Koop teilt man sich dabei Bomben und Leben. Für das Vergeben der Fähigkeitspunkte empfehle ich, die Punkte auf Wendigkeit und Boost zu verteilen und als Waffe die Nemesis-Waffe zu verwenden. Nach dem Run waren wir dann einigermaßen gewappnet für die Silber-Trophies. Spieler 1 (der, der die Trophy bekommen will) kann sich dabei immer von Spieler 2 (der ein besseres Schiff hat) durchschleifen lassen und muss nicht mal das Level überleben. Dann fehlte in dem DLC nur noch das Durchspielen im Lokal-Koop, ohne das auch nur einer der beiden Spieler ein Leben verliert. Das kann man natürlich auf Leicht machen. Nach dem Zocken auf Veteran und Meister ist der SG auch echt lachhaft, aber dennoch ist es ärgerlich, wenn im letzten Level einer wegen eines kleinen Fehlers stirbt und man von vorn anfangen muss. Ich kann hier nur den Tipp geben, trotz der Einfachheit immer voll konzentriert zu sein, immer schön Menschen retten für Extra-Bomben und diese für das letzte Level aufheben. Dann ists definitiv machbar -zumindest wenn man zu Hause einen tollen Koop-Spieler hat wie ich ;-) 


DLC Pack #2: RESOGUN-Helden
Schwierigkeit: 04/10
Fun-Faktor: 06/10
Dauer: 4 Stunden

Und das zweite, diesmal kostenpflichtige DLC für Resogun. Hier werden 2 neue Modi eingeführt: Überleben und Zerstörung. Im Zerstören-Modus kann man nur allein spielen und hat als Waffe lediglich eine "Abrissbirne", mit welcher man zielen und Gegenstände sowie Gegner abschießen muss. Sobald man dabei das geringste berührt, stirbt man. Man muss 5 Minuten in dem Modus überleben und eine 1000er-Kombo schaffen, was nach ein paar Übungsversuchen beides nicht allzu schwer sein sollte. Der etwas schwerere der beiden Modi ist nämlich der Überlebensmodus. Hier kann man wieder im Koop spielen. Der Modus erinnert vom SG und Gameplay etwas an den Arcade-Modus (also der Story). Es geht einfach los, man muss Menschen retten, um Upgrades und Extra-Sachen zu bekommen und man muss solang wie möglich überleben, wobei die Gegner immer mehr und schneller werden. Dabei ist das Game vorbei, sobald keiner mehr lebt und man hat auch keine Extra-Leben! Glücklicherweise gibt es hier Schilde, welche tatsächlich erst kaputt gehen, sobald man getroffen wird. Das sind sozusagen die Extra-Leben, die man hat. Im Vergleich zum Arcade-Modus auf Veteran ist dieser Modus aber meiner Meinung nach etwas einfacher, zumindest wenn man nur den 5. Tag erreichen muss (was für eine Trophy ausreichend ist). Prinzipiell empfehle ich die Skillung wie oben, immer schön Menschen retten, Bomben nur für den Notfall aufheben und immer schön Wächter abschießen, welche am Ende jedes Teiltages erscheinen. Das ist nicht nur notwendig für eine Trophy, für die man 10 Wächter in Folge erledigen muss, sondern sie haben auch noch die nette Wirkung, alles um sich herum auszulöschen, sobald sie sterben, also sie wirken wie eine Art Bombe. Man erkennt einen erscheinenden Wächter daran, dass unten am Bildschirm eine Energieleiste erscheint. Also alles in allem ist dieses DLC etwas einfacher als DLC #1, vor allem wenn man einen zweiten Spieler zur Hilfe hat.





DLC Pack #1: Revelations
Schwierigkeit: 02/10
Fun-Faktor: 06/10
Dauer: 3,5 Stunden

Nach dem stressigen Hauptspiel war dies ein erfrischend leichtes und kurzes DLC. Man spielt hier nicht als Dracula aus dem Hauptgame, sondern als die Figur Alucard. Das Kampfsystem ist im Prinzip sehr ähnlich, aber weist auch ein paar Eigenheiten auf. Man muss das Game wieder auf Prinz der Finsternis durchspielen (= höchster SG), wofür man wiederum das DLC erst auf einem beliebigen SG beendet haben muss. Ich würde dafür natürlich Leicht empfehlen. Außerdem muss man alles sammeln, wofür ich folgenden Videoguide empfehle: klick*
Achtet weiterhin auf die beiden verpassbaren Trophies "Schon wieder..." und "Schlachter" und macht alles kaputt was ihr finden könnt, da dies die einzige Möglichkeit ist, Kunstwerke freizuschalten. Habt ihr nach dem zweiten Durchlauf noch nicht alle Kunstwerke, könnt ihr im Free Roam den Rest farmen. Um das DLC auf Prinz der Finsternis zu meistern empfehle ich wärmstens die Fähigkeiten L1 gedrückt halten und R1 gedrückt halten (ich weiß leider die Namen nicht mehr^^). Besonders der Endboss ist dadurch ziemlich einfach.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen