Dienstag, 28. März 2017

Platinum #957 - Toro (PS4)



Trophywertigkeit / Anzahl / PSN Punkte gesamt 

Platin 1 
Gold 5
Silber 15
Bronze 4
Gesamt 25 - 1140

Meine Platindauer:
~5h

benötigte Spieldurchläufe:
1+

Platin-Schwierigkeit:
02/10

Fun-Faktor:
03/10

Playstation Store exklusiv:
Ja

Peripherie-Geräte benötigt:
Nein


Platinicon:
Maestro

Schwierigste Trophy:
Va por ustedes (Gold)
Complete the 100% of the challenges
Wohl eines der schlechtesten Games, das ich je gesehen habe... Toro ist ein Stierkampfspiel, welches eigentlich nur aus Quick Time Events und Timing besteht. Wie es im englischen Guide so schön steht: wenn man das erste Event abgeschlossen hat, hat man quasi alles gesehen, was das Spiel so zu bieten hat. Naja, positiv zu erwähnen ist zumindest, dass es gegenüber den Tieren nicht geschmacklos ist - es werden keine blutigen Szenen gezeigt. 


Vom Ablauf her bleibt das Spiel auch die ganze Zeit gleich: man muss ein Event abschließen, also den vorgegebenen Score schlagen, um das nächste Event freizuschalten. Zusätzlich gibt es je Event noch 3 Herausforderungen, z. B. x-mal einen bestimmten Move machen oder maximal x-mal "aufgespießt" werden. Mit der Zeit schaltet man immer mehr Moves frei und schon relativ früh in der Karriere hat man bereits alle Moves gesammelt. Zu erwähnen ist noch, dass die Herausforderungen erst dann als bestanden gelten, wenn man schon einmal den Score geschlagen hat. Ich würde also empfehlen, sich immer zuerst auf den Score zu konzentrieren und die Herausforderungen erstmal nur im Hinterkopf zu behalten und dann im nächsten Versuch des Events sich an die Herausforderungen zu wagen. Diese müssen auch nicht alle in einem Run absolviert werden. Für die Herausforderungsart, maximal x-mal aufgespießt zu werden, empfiehlt es sich einfach stillzustehen und den Stier nicht zu reizen und wenn er doch kommt, dann nen leichten Move zu machen. Hohe Scores erreicht man am besten durch lange und vielseitige Kombos, welche einen wiederum in ein Bonus-QTE katapultieren, sobald der Stier maximal gereizt ist und dieses bringt bei erfolgreichem Abschluss nochmal viele Punkte.

Hat man in jedem Event den Score geschlagen und die Herausforderungen abgeschlossen, hat man es fast geschafft. Es sollte nur noch ein paar Cleanup-Trophies geben. Hier hilft euch der bereits oben erwähnte Guide: klick*


Greetz Angel



Links zu meinen schnellsten 3 Novellen:
Corpse Party Blood Drive - 1 Minute

Kommentare:

  1. Ich find das Spiel mega schwer. Man bekommt bei der Eingabe keinerlei Feedback. Combos aufzubauen wird dadurch ein reines Glückspiel. ein anderer Move ausser Viereck + Viereck wird nicht ausgeführt und dadurch sind mehr als 50.000 Punkte überhaupt zu holen schon schwer.
    Wie zum Teufel soll man dort die späteren Arenen schaffen.
    Haste irgendeinen Tipp mit welchem Move man gut Punkte macht?

    MFG Alox

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Alox!
      Ich hatte zu Beginn auch Schwierigkeiten, das Timing zu meistern. Ich hatte dann immer die Viereck-Moves im Wechsel gemacht. Du musst nur bei jedem Move wissen, wann du das erste Mal Viereck drücken solltest. Das bekommt man aber durch Übung raus. Außerdem darf die zweite Taste nicht unmittelbar danach gedrückt werden, es muss eine kurze Pause gelassen werden. Die darf natürlich aber wiederum nicht zu lang sein...
      Ich fand die Moves der ersten Runde auch wesentlich einfacher als die der dritten, sodass ich dort immer den Löwenanteil der Punkte geholt habe.

      Greetz Angel

      Löschen
  2. Das man dort eine Pause lassen kann war mir gar nicht so bewusst, und wenn du dann noch sagst das man mit den Anfangsmoves genug Punkte sammeln kann werde ich es damit mal weiter probieren. Bin nur mal gespannt ob ich die Herausforderungen hinbekomme wo man aber die anderen Moves machen muss ohne getroffen zu werden.
    Soweit aber schon mal dankeschön.

    MFG Alox

    AntwortenLöschen